Guatemala: Da waren‘s nur noch zwei

erstellt am: 19.05.2017 | von: Jürgen Oeder | Kategorie(n): Guatemala, Reiseziele

Von Jan Lange
Unser Skipper und Kumpel Chris Starrs ( Blue Bayou Lodge)in Guatemala hat mich im April zu einem  Pacific Blue Marlin und somit meiner vorvorletzen Spezies vor dem Erreichen des „Royal Slam“ geguided.  (Jetzt fehlen nur noch zwei: ein Gestreifter Marlin und ein Schwertfisch!) Insgesamt wurden es drei Blaue Marline Exemplare mit bis zu ca. 350 lbs. und mit 28 Sails deutlich weniger als vor drei Jahren. Zwei der Marline fing Mark Uwe (wir waren zu zweit) und auch noch seinen ersten Rooster, einen richtig guten. Allerdings sind wir auch jeden Tag 40 Meilen(!) weit rausgefahren und haben damit gut 3 Stunden weniger Angelzeit gehabt und durch die Fokussierung auf die Marline mit Life Bait war es auch zeitintensiver. Ich hatte bei meinem Blue etwas „Unglück im Glück“, da dieser einen Ballyhoo auf einer 30-er Combo zum Fressen gerne hatte und ich dadurch wegen des „Plötzenhakens“ (für Sail anstatt Marlin) keinen Druck machen konnte und eine gute Stunde an der Bordwand festgenagelt war.  Hier ein Bild von dem Sailfish- und einem Marlinhaken zum Verglich: Technisch betrachtet war‘s bei den Marlinen eine sportliche Aufgabe denn außer einem Sailfish Gimbal gab es keine Entlastung. Last but not least haben wir wieder ein mal eine wunderschöne Schildkröte von einem Longline Circle Hook nebst 50 Meter Geschirr befreit und damit unser anglerisches Karma verbessert. In den Tagen zuvor wurden laut Skipper Chris Mahi-Mahi-Bullen mit bis zu 50 lbs  gefangen. Mit besten Grüßen Jan