Frauenpower I-III

erstellt am: 28.04.2020 | von: Jürgen Oeder | Kategorie(n): News, Rekorde

Ein Weltrekord wie ich in liebe, ungeplant und unverhofft: Da nehmen die Großeltern Mike und Lynda Randrup mit ihrem Trailerboot „B Caus“ Anfang März vor Neuseeland an einem Catch and Release Tournament für Marline teil – und schreiben Geschichte. Erfahren im Fang von kleineren Skipjack Thunen sollten mit 60 kg Stand Up Tackle fischen, damit Schwertträger bei kürzeren Drillzeiten eine bessere Überlebenschance haben.

Der Biss kam dann am „shot gun“, dem am weitesten hinter dem Boot geschleppten Lure. Weil der Marlin es in der ersten Attacke verfehlte, stoppe Mike das Boot, ließ den Lure etwas absinken und fuhr dann wieder an. Biss! Und diesmal hing der Blaue Marlin – und Lynda hing im Stand Up Harness, weil Mike steuerte. Gut so! Eine Stunde und 35 Minuten später war der Marlin am Boot, aber den Drill überlebte er leider nicht, reanimieren und releasen war nicht mehr möglich. Im Hafen von Waihau Bay zeigte die Waage dann 492.4kg an: IGFA Weltrekord und der schwerste je vor Neuseeland gefangene Blaue Marlin.

Frauenpower II

Dass Technik beim Angeln alles ist, bewies Victoria Jones, den angelnden Männern auf dem von San Diego aus operierenden Longrange Boot „Rooster III“. Dort fing sie im Stand Up nach einer Drillzeit von 2 Stunden einen 368 lb schweren Yellowfin Tuna.  Victoria angelte mit 130 lb geflochtener Schnur und harter Bremse. Unterstützung von dem auf einer Unterwasserbank verankerten Boot bekam sie ja nicht. Ihr Fang war zugleich der schwerste Thun, der bis dahin auf der 105 Fuß langen „Rooster III“ gefangen wurde.

Frauenpower III

Eine gute Technik beherrscht offenbar auch Nikki Wilson. Sie fing mit der Fliegenrute einen 25 kg schwere Goldmakrele an einem Vorfach mit 10 kg Tragkraft. Nikki fischte vor der berühmten Tropic Star Lodge in Panama. Falls der Fisch als Weltrekord anerkannt wird, schlägt er den bestehenden um 12 lb!