Ceviche vom Dorsch

erstellt am: 09.01.2020 | von: Jürgen Oeder | Kategorie(n): Rezepte

Für 4 Personen/Vorspeisen benötigt man etwa

750 g Filet vom Winter-Dorsch (oder andere weißfleischigen Meeresfische)

300 g rote Zwiebeln

6-8 gelbe Limetten (geht auch mit Zitronen, dann weniger)

1 rote Chili

1 Zweig Koriander

Salz, Pfeffer,

bestes Olivenöl

Das Schöne an diesem Rezept: Die angegeben Mengen sind nur ungefähre Richtgrößen, es zählt das Augenmaß.

Zunächst die Zwiebeln in feine Scheiben/Streifen schneiden und in einer Schüssel mit Wasser einlegen. Dies entzieht die Bitterstoffe und macht die Zwiebeln milder und aromatischer.

Nun das Filet in etwa 1-2 cm klein Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.

Die Limetten sollten gelblich, also reif sein. Grüne Limetten sind bitter. Die Limetten vorsichtig auspressen, damit die Bitterstoffe in den Rippen und weißen Anteilen nicht mit gelöst werden. Falls keine reifen Limetten zu bekommen sind besser auf Zitronen ausweichen. Den Saft (etwa 100 ml) zum Fisch geben und vermischen, mit Salz und wenig Pfeffer würzen. Die Säure bewirkt ein „Kaltgaren“ des rohen Fischfleisches: Die zunächst glasigen Stücke werden dabei milchig weiß.

Den Koriander mit Stiel fein hacken und dazu geben (weniger ist mehr).

Die Chilischote (nicht zu scharf) entkernen, sehr klein hacken und mit dem Fisch vermengen (auch hier an die richtige Menge ranschmecken).

Nun die Zwiebelringe aus dem Wasser nehmen und mit dem Cheviche vermengen. Abschmecken, falls nötig etwas nachsalzen.

Auf einem tiefen Teller anrichten und mit ein wenig feinem Olivenöl beträufeln.

Zu dem säuerlich-aromatischen Gericht passen als Ergänzung und Gegengewicht einige Stücke süßer Mango. Auch hier auf beste Qualität achten und im Zweifel lieber weglassen!

Frisches Baguette und leichter Weißwein machen die Vorspeise zu einem delikaten Genuss.