Treuer Thun zum dritten Mal getaggt

erstellt am: 22.07.2019 | von: Jürgen Oeder | Kategorie(n): Blauflossenthun, Bluefin Tuna, Mallorca, News, Reiseziele

So etwas kann eigentlich gar nicht passieren: Skipper Vince Riera hat vor Alcudia/Mallorca am vergangenen Freitag einen Thunfisch markiert – nun zum dritten Mal!

Gast und Angler war Chris Flower, Schatzmeister des British Sea Fishing Club SBCI.

Vince erinnert sich:

Wir hatten die Ruten ausgelegt und uns mit Chris über seine Arbeit für den Club unterhalten, da kam auch schon der Strike.  Ein schöner Run und Chris drillte den Fisch mit einer tollen Technik. Der Kampf dauerte etwa eine Stunde, und als der Fisch auftauchte, bemerkten wir, dass er ein Spaghetti-Tag hatte. Normalerweise taggen wir Thune im Wasser und bekommen nur eine ungefähre Größenangabe. Diesmal holte ich den Fisch an Bord, um das alte Spaghetti-Tag abschneiden und ein neues anbringen zu könne. All dies geschah in weniger als 3 Minuten, dann wurde der Fisch releat und schoss wie eine Rakete davon.

Seine Form, Länge von 163 cm und die Jahreszeit sagten mir, dass der Thunfisch zum Unterbestand der lokalen Roten Fische gehört, die das ganze Jahr über auf der Insel bleiben.

Nachdem wir mit dem Feiern von Chris‘ Fisch fertig waren, überprüften wir die Tagging Card in Bezug auf das Tag, das wir aus dem Thunfisch entfernt hatten. Es war von Freund Rene im Mai dieses Jahres gefangen worden, also erst vor 2 Monaten! Es ist erstaunlich, den gleichen Fisch zweimal in einem Jahr zu fangen, also war ich sehr glücklich.

Etwa 10 Minuten später kam Charlotte mit einem riesigen Grinsen auf dem Gesicht aus der Kabine und hielt die Tagging Card vom Mai, sie drehte sie um und ich las das Wort RECAPTURED….. Dann erinnerte ich mich daran, dass ein Thunfisch, den wir im Mai mit Rene gefangen hatten, bereits ein Zweitfang gewesen war. Wir überprüften es sorgfältig, und es war wahr, dies war das dritte Mal, dass wir diesen Fisch gefangen hatten!

Die Geschichte ist so unglaublich, dass ich mich freue, den Drill auf Video zu haben und in Chris natürlich einen über alle Zweifel erhabenen Zeugen.

Nun ist dieser Fisch ein besonderes Individuum wegen seiner „Treue“ zu mir. Deshalb habe ich ihn Fidel getauft – und wünsche ihm ein langes Leben.

Dies war das Highlight einer auch ansonsten fischreichen Woche vor Alcudia. Jeder Gast fing seinen Bluefin, obwohl es die Tage nach Vollmond waren. Besonders schön: Tomeo, der Vater des kleinen Filipe hatte dem 8-Jährigen einen Nachmittag mit leichtem Trolling versprochen.

Der hatte es dann in sich: Teils große Barracudas und eine schöner Dentex forderten dem kleinen Mann alles ab. Und seine strahlenden Augen sind mir Beweis, dass wir uns um Nachwuchs wieder einmal nicht bangen müssen.