26 Tonnen Haifischflossen in Honkong abgefangen

erstellt am: 14.05.2020 | von: Jürgen Oeder | Kategorie(n): News, Umwelt

In Hongkong sind vom Zoll 26 Tonnen Haifischflossen beschlagnahmt worden. Die Lieferung kam aus Ekuador, wie die South China Morning Post berichtete. Der Wert der getrockneten Flossen wurde mit rund einer Million Euro beziffert. Experten zufolge stammten die Flossen von über 38.000 Haien aus zwei bedrohten Arten, darunter waren 31.000 Fuchshaie und 7500 Seidenhaie. Ein 57-jährigher Mann, für den die Sendungen bestimmt waren, wurde festgenommen.

Die Lieferung war dem weiteren Bericht zufolge war für Geschäfte und Restaurants in Hongkong sowie für andere Märkte in Südostasien bestimmt. Hongkong hatte in diesem Jahr bereits mehrere Lieferungen von Haifischflossen mit einem Gesamtgewicht von 15 Tonnen sichergestellt. Im Jahr 2019 seien in Hongkong 12 Tonnen Haifischflossen abgefangen und 13 Verdächtige festgenommen worden. Auf die Einfuhr von Haifischflossen ohne Lizenz stehen in Hongkong eine Höchststrafe von 10 Jahren Gefängnis und eine Geldstrafe von bis 1,19 Millionen Euro.