IGFA-Legastheniker fischen in Buchstabensuppe

erstellt am: 04.01.2018 | von: Jürgen Oeder | Kategorie(n): Kroatien, News

Skipper Patrick Baier beantragte bei der IGFA Urkunden für unsere erfolgreichen Seminar-Teilnehmer. Doch die sind für den Reißwolf! Skipper Patrick Baier wollte den erfolgreichen Anglern unseres ersten Thunfisch-Seminars im September nun zu Weihnachten eine Freude machen. Er beantragte bei der IGFA Urkunden, die den Fang eines Fisches bestätigen.  Weil die Urkunden spätestens an Heiligabend auf dem Gabentisch liegen sollten, hatte er sie im Oktober beantragt. Angekommen sind sie bei ihm nun Anfang Januar – und allesamt Kandidaten für den Reißwolf! Keine der Urkunden ist korrekt ausgefüllt. Das fängt bei der Schreibweise der Namen an: So heißt unser jüngster Teilnehmer Johannes  auf der Urkunde „Johames“, sein Vater Nick Baehr wird zu „Nik“ und  aus unserem Fischerkönig Bernhard Stürzl wurde ein „Bemhard“. – Das überdies Fangdaten und andere Information falsch eingetragen wurden, ist da schon nicht mehr verwunderlich. Nun hat Patrick moniert und neue Urkunden angefordert. Was ist das: Dummheit? Ignoranz?  – Auf jeden Fall ein Ärgernis!!