Tunfischtatar-Törtchen a la Tere

erstellt am: 05.06.2016 | von: Jürgen Oeder | Kategorie(n): Rezepte

Bei meinem letzten Besuch in Barcelona hat mich Tere, die Frau meines Freundes Frank, mit einem besonderen Rezept überrascht. Tere ist nicht nur Kunstwissenschaftlerin, sie hat auch eine Vorliebe für Thunfisch. Zu einem  Stück Filet, das ich mitgebracht hatte, sagte sie mit glänzenden Augen: „Das ist Gold für mich.“ – und verwandelt es mit wenig Aufwand in eine Delikatesse: Teres Tunatatar-Törtchen sind zum Reinlegen. Fotos konnte ich in der Schnelle aber leider nur mit Handy machen.  Dass sie schmecken, sieht man hoffentlich auch so. Zutaten für 4 Personen 500 g Thun 1,5-2 Schalotten Ingwer daumengliedgroß 1-2 Teelöffel Sesamöl 2-3 Esslöffel jap. Sojasauce (Kikoman) Wasabi aus der Tube 2 reife Avocado Limettensaft Olivenöl Einige Blätter Koriander (kann, muss aber n icht sein) Schwarzen Sesam Salz Angefrorenen Thun in feine Scheiben schneiden und dann fein würfeln. Schalotten fein würfeln und Ingwer fein hacken und mit Thun vermischen. Mit Sojasauce, Sesamöl und einem etwa 2 cm langen Strang Wasabi aus Tube vermischen (wer es schärfer mag, kann später nachmischen). 20 Minuten bei Raumtemperatur ziehen lassen Unterdessen Avocados halbieren, in die Hälften ein Gitter einschneiden und Stücke mit Löffel ausheben. Die Stücke mit etwas Limettensaft, einigen fein gehackten Blättern Koriander  vermischen, salzen und mit Olivenöl abrunden. – Schwarzen Sesam rösten Nun eine Röhrenform (gibt es aus Edelstahl im Fachhandel) auf einen Teller stellen. Zu einem Drittel mit Avocado befüllen, dann mit dem Thunfisch-Tatar. Form abheben, das Törtchen mit Sesam bestreuen. An den Tellerrand kommt ein wenig Wasabi, für die, die es gerne noch schärfer mögen. – Wohl bekommts.