Paella – Ein Sommertraum auch im Frühjahr

erstellt am: 02.02.2016 | von: Jürgen Oeder | Kategorie(n): Rezepte

Von Robert Kopp
Paella koche ich im Sommer für Familienfeste oder Freunde auf dem Gasgrill im Freien. Es geht aber auch zu jeder anderen Jahreszeit, „indoor“ auf dem Küchenherd. Das einzig wichtige Utensil ist eine große Pfanne. Das folgende Rezept ist für etwa 15 Portionen gedacht und kann entsprechend runtergerechnet werden. Zutaten für 15 Personen: 350 g rote Paprika 800 g Huhn (Schenkel) 800 g Kaninchen (Schenkel, an den Gelenken teilen) 350 ml Tomatenpüree 350 g grüne Bohnen 800 g Garnelen 1/2 kg Tintenfisch 6 Riesengarnelen 2,25 Liter Hühnerbrühe 3/4 kg Reis Bomba vom Ebro 4 Esslöffel gutes Olivenöl 1,5 Teelöffel Paprika 3/4 Teelöffel Chilipulver Salz Etwas Safran (Fäden oder Pulver) Das Kaninchenfleisch und das Hühnerfleisch für 10-15 Min. in Öl bei mittlerer Hitze braun anbraten. Die  roten Paprika und die Bohnen für weitere 10 Min. hinzufügen. Dann kommen Tomatenpüree und sämtliche Gewürze hinzu. Jetzt mit der Hühnerbrühe so auffüllen, dass alles bedeckt ist (evtl. etwas mehr Wasser). Nun die Flüssigkeit abschmecken und bei Bedarf etwas nachwürzen. Dann den Reis gleichmäßig in der Pfanne verteilen und ab jetzt nicht mehr rühren bis angerichtet wird!  Die Reismenge richtet sich nach der Flüssigkeit: 1 Teil Reis kommt auf 4 Teile Hühnerbrühe. Nun das Ganze nur noch zart köcheln lassen! Kurz bevor die Brühe vom Reis komplett aufgenommen ist, legen wir den Tintenfisch und die Garnelen ein. Eventuell die Garnelen und den Tintenfisch noch wenden, damit sie besser gar werden. Beides kann auch in einer anderen Pfanne zuvor leicht angebraten werden. Die Paella ist fertig, sobald die Flüssigkeit ganz aufgesaugt wurde. Guten Appetit! Euer Robert