Norwegen: 6 Tonnen BFT-Quote für Hobbyangler

erstellt am: 09.03.2020 | von: Jürgen Oeder | Kategorie(n): Blauflossenthun, News, Norwegen

(09.03.20) – Die norwegischen Freizeitangler werden in diesem Jahr  6 Tonnen Blauflossenthun fangen dürfen. Im vergangenen Jahr lag die Quote noch bei einer Tonne, wie der norwegische Jäger- und Fischerverband (NJFF)am Montag mitteilte. „Das ist ein weiterer Durchbruch“, sagte Øyvind Fjeldset, der sich beim NJFF für die Belange der Angler eingesetzt hatte.

Das Angeln auch Bluefins unterliegt strengen Regeln. Die Fischerei-Direktion will dem Dekret vom Montag zufolge nur Teams zulassen, die für das Angeln auf Blauflossenthun „geeignet“ sind und über das entsprechende schwere Gerät verfügen. Alle Teilnehmer müssen in Norwegen wohnen und sich verpflichten, an einem Markierungsprogramm mitzumachen. Fjeldset erklärte. Die Quote gehe in die richtige Richtung, aber langfristig wollten die Angler mehr.

Quelle: https://www.njff.no/nyheter/Sider/Makrellstorje—femdobling-av-kvoten-til-sportsfiske-.aspx