Messfehler – Wie schwer ist mein Thun?

erstellt am: 09.05.2019 | von: Jürgen Oeder | Kategorie(n): Bluefin Tuna, News

Um das Gewicht von Bluefins über Tabellen zu bestimmen (siehe mein Post unten), müssen wir nachmessen, wie lang die Fische sind, also die Länge von Schnauzenspitze bis zur Gabelung der Schwanzflosse bestimmen. Dies kann man auf zwei Arten messen. Zwei Mann halten das Maßband horizontal über den Fisch halten und messen damit die sogenannte Straight Fork Length (SFL). So soll es sein, denn sie ist das Maß, das in allen Berechnungstabellen zugrunde gelegt wird. 
Viele Angler und Skipper legen aber während des Taggens der Thune an Bord das Maßband einfach am ovalen Körper an, weil das für einen Mann leichter und schneller geht. Der so ermittelte Wert, die sogenannte Curved Fork Length (CFL), ist aber erheblich größer als die SFL, denn es wird keine gerade Linie sondern eine Kurve gemessen. Klar: Würde ich ein Maßband von den Zehenspitzen über meinen großen Bauch führen, wäre ich fast 2 m anstatt 1,8 m groß.

Die CFl kann mann messen und umrechen in die SFL. Dazu wird laut ICCAT die CFL mit dem Faktor 0,953 multipliziert. Genauer ist der Wert con OCEANIS: SFL = CFL x 0.9766 – 2.06


Nun kann man bei Fischen an Bord (was grundsätzlich nicht sein sollte) durchaus die CFL messen. Wegen der nahezu einheitlichen Spindelform der Fische kann dieses Maß dann mit dem Konversionsfaktor von 0,953 multipliziert werden, um so die SFL zu erhalten. 
Nimmt man nun bei Thunen aber den zu großen Wert der Curved Length als Maß und schaut dann auch noch in die fehlerbehaftete spanischen Tabelle, werden die Gewichtsangaben phantastisch groß. Ein 3,03 m (CFL) langer Thun würde demnach 517 kg wiegen. In Wirklichkeit ist der Fisch aber nur 2,88 m (SFL) lang und wiegt real um die 400 kg. – Immer noch ein Gigant, aber rund 100 kg leichter! 
Deshalb hier nochmals mein Plädoyer für den Tuna Ruler: Der ausgedrillte Thun schwimmt am Vorfach neben dem langsam vor sich hin tuckernden Boot und das Maßband darüber. Die Länge des Fisches sieht man dann auf einen Blick.