Skandal um illegalen Thunfisch-Handel reicht bis in Politik Maltas

von
Im Skandal um illegalen Thunfischhandel in Millionenhöhe im Mittelmeer rollen die ersten Köpfe. Die Direktorin des maltesischen Fischereiministeriums, Andreina Fenech Farrugia, wurde vor wenigen Tagen wegen Korruptionsverdachts vorläufig aus ihrem Amt entfernt: Das spanische online Medium „El Confidental“ hatte Abhörprotokolle...

Catch & Release auf Bluefin vor Irland ist offiziell

von
Hobby-Angler dürfen vor Irland künftig im Catch & Release auf Bluefins angeln. Das gab der zuständige Minister Michael Creed am Dienstag (5. Februar) bekannt. Er habe die Genehmigung auf EU-Ebene für die Einführung einer wissenschaftlichen Tag & Release-Fischerei erhalten. Die...

Italien: 86 Tonnen illegaler Fisch beschlagnahmt

von
Die italienische Küstenwache geht weiter konsequent gegen Verstöße im Fischereisektor vor. Bei 155 Inspektionen im Nordwesten Italiens wurden mehr als 86 Tonnen Fisch beschlagnahmt und Strafen in Höhe von insgesamt 194.000 Euro verhängt. An den Razzien Anfang Januar waren die...

Dänemark will Tuna-Quote auch für Angler

von
Dänemark will von der EU eine Quote für Blauflossenthun erhalten und dann auch Hobbyangler daran beteiligen. Dies erklärte die dänische Fischereiministerin Eva Kjer Hansen nach Angaben des kommerziellen dänischen Fischereiportals FiskerForum.dk. Die Ministerin begründete ihre Forderung mit der Rückkehr der...

Erneut Thunfisch-Schwarzhändler festgenommen

von
Im Hafen des südspanischen Tarifa hat die Guardia Civil einen Thunfisch-Schwarzhändler festgenommen. Der Mann war von Streifenpolizisten zufällig dabei beobachtet worden, wie er am Fischereipier zusammen mit Helfern verdächtige Gegenstände in einen Lieferwagen einlud. Die Guardi Civil stoppte den Wagen...

Mein Thun – Dein Thun: Woher-Wohin?

von
Skandinavische Biologen haben im August-Oktober über 90 Blauflossenthune mit Satellitensendern versehen. Woher kommen die Fische und wohin ziehen sie. Hier einige Antworten... Skandinavische Biologen haben im August-Oktober über 90 Blauflossenthune mit Satellitensendern versehen. – Dies war ihnen möglich, weil so...

Hammerauftakt beim Tunataggen

von
Meeresbiologe Sven Hille meldet uns einen starken Auftakt beim diesjährigen Markieren von Blauflossenthunen vor Dänemark. Gleich am ersten Tag konnte das Team um Sven einen 330 kg schweren Thun mit einem Satellitsender markieren!. Skipper war Svens Kollege von Fisk og...

Scharfe Kritik des Inselrats von Ibiza am illegalen Thuneversenken

von
Der Inselrat von Ibiza hat bei der spanischen Zentralregierung in Madrid scharf gegen das Versenken von Thunfischleichen durch Ringwadenfischer protestiert. Diese Praxis sei illegal: Minderwertige tote Fische würden versenkt und schwache getötet, damit sie nicht auf die Gesamtfangquote angerechnet werden....

Anfrage an EU wegen Praxis zum Thunfisch-Fang

von
Ich haben folgende Anfrage an EU-Abgeordneten udn Vizevorsitzenden des EU-Fischereiausschusses, Werner Kuhn wegen der Praxis zum Thunfisch-Fang mit Ringwaden im Mittelmeer gestellt: Sehr geehrter Herr Kuhn, ich bitte Sie um ein kurzes telefonisches Interview zur Praxis der Ringwaden-Fischerei auf Roten...

Tausende tote Thune am Meersgrund

von
Das Video eines spanischen Grundschleppnetzfischers (mit kroatischem Kapitän) brachte den Skandal ans Tageslicht: Beim industriellen Fischen mit Ringwadennetzen sterben unzählige und vor allem große Thune, weil sie beim Einholen der Netze nicht mehr schwimmen können und deshalb ersticken. Zudem sterben...